Adler ließen Chancen liegen, Landesliga startet durch

  • Artikel
  • Diskussion
Goalie Paul Mocher war beim 1:5 unter Beschuss.
© blende47.at/Broger

🏒 Alps Hockey League: Im zwölften Spiel der Saison setzte es für den EC Kitzbühel die erste klare Niederlage in der Alps Hockey League. Die Adler schlichen am Mittwochabend gegen Bregenzerwald nach einer 1:5-Niederlage vom Eis. Das Ergebnis spiegelt jedoch nicht den Spielverlauf wider. Die Adler feuerten – vor allem im zweiten und dritten Drittel – mehr Schüsse auf das Gehäuse von Felix Beck ab und erspielten sich hervorragende Torgelegenheiten, aber wer seine Chancen nicht nützt, steht nach 60 Minuten zumeist mit leeren Handschuhen da. Den Ehrentreffer erzielte Martin Urbanek (32./PP) mit einem unhaltbaren Schlagschuss.

„Es war von uns ein schlechter Start ins Spiel und dann haben wir unsere Chancen nicht gemacht. Bregenzerwald hat sie eiskalt verwertet“, lautete das Fazit von Kapitän David Kreuter. Weiter geht es am Samstag auswärts gegen Vizemeister Asiago (20.20 Uhr/live auf Valcome.tv).

🏒 3. Liga: In der 3. Eishockey-Liga indes schlug der HCI II gestern Kufstein mit 6:3. Heute (19.45 Uhr) empfangen die Kufstein Dragons die Crocodiles Kundl. Am Samstag (17 Uhr) spielen die jungen Haie gegen Wattens.

🏒 Landesliga: In der Landesliga hat das Warten auf die Eiszeit ebenfalls ein Ende: Bereits heute (19.30 Uhr) wird die Saison mit dem Duell zwischen Wattens II und Silz eröffnet. Neben Serienmeister Weerberg sind auch Zirl, die SPG Ehrwald/Imst, Mils, Götzens sowie die Farmteams aus Kundl und Kufstein mit von der Partie. Ebenfalls am Samstag startet die Tiroler Hobby-Liga in die neue Spielzeit. (TT)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte