Plus

Gregor Bloéb bei „Tirol live“: „Mozart ist der Weltmeister“

Ein Vollblutmime probt den Rollenwechsel: Mit „Die Zauberflöte“ gibt Gregor Bloéb am Sonntag am Landestheater sein Debüt als Opernregisseur. Bei „Tirol live“ hat er darüber gesprochen.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Gregor Bloéb war am Freitag zu Gast bei „Tirol live“.
© Rita Falk / Tiroler Tageszeitung

Innsbruck – Gregor Bloéb hat bereits einige theatrale Schlachten geschlagen. Premieren am Burgtheater oder bei den Salzburger Festspielen zum Beispiel. Er hat in Uraufführungen und bei als unspielbar Punziertem, etwa Karl Kraus’ „Die letzten Tage der Menschheit“, mitgespielt, Kabarett gemacht, Klassiker veredelt und ein ganzes Theaterfestival geleitet. Sonderlich nervös machten ihn diese Herausforderungen bislang nicht. Diesmal ist es anders. „Ich bin wahnsinnig nervös“, gesteht der 53-Jährige im „Tirol live“-Gespräch mit TT-Chefredakteur Alois Vahrner.


Kommentieren


Schlagworte