Plus

EU-weite Diskussionen um Atomkraftwerke: Retten sie das Klima?

Umweltschützer sind sich einig: zu teuer, zu unsicher und kein Konzept für Endlager des Atommülls. Während Deutschland seine Meiler herunterfährt, wird in der EU diskutiert, ob Atomenergie nicht doch „sauber“ sei.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Im April 1986 explodierte ein Reaktor im Kernkraftwerk Tschernobyl. 35 Jahre später braucht es am Areal immer noch eine Schutzausrüstung.
© imago

Innsbruck – In Österreich ist die Nutzung von Kernkraft zur Energiegewinnung und der Bau entsprechender Anlagen verboten (das Atomkraftwerk in Zwentendorf wurde nie in Betrieb genommen), ein entsprechendes Bundesverfassungsgesetz für ein atomfreies Land gibt es seit 1999. Damit erlangte das Atomsperrgesetz den Verfassungsrang. Doch rund um Österreich stehen genügend Atommeiler, die im Falle eines Nuklearunfalles Auswirkungen hätten. Längerfristig.


Kommentieren


Schlagworte