Plus

Vizeweltmeister Maier: „Härteste Zeit meines Bob-Lebens“

Drei olympische Testwochen gingen an die Substanz. Warum bei Bob-Hoffnung Benjamin Maier der Gusto auf eine Brettljause zunahm und Skeleton-Größe Janine Flock den Fokus nie aus den Augen verlor.

  • Artikel
  • Diskussion
Die eigens für die Spiele errichtete Autobahn führt direkt am "Olympic Sliding Center" vorbei.
© via www.imago-images.de

Von Günter Almberger, Max Ischia

Yanqing – Weltcup-Rennen rund um den halben Globus, dazu eine Frau aus Kanada – Bob-Pilot Benjamin Maier ist es gewohnt, dass er seiner Tiroler Heimat immer wieder für einige Zeit den Rücken kehren muss. Doch der dreieinhalbwöchige Olympia-Vorbereitungstrip nach China im Oktober war für den Rumer eine noch nie dagewesene Belastung. „Das war die härteste Zeit, seit ich den Bob-Sport betreibe“, betonte der amtierende Vize-Weltmeister im Viererbob.


Kommentieren


Schlagworte