Nach Aderlass-Skandal: Ex-Radprofi Lang 18 Monate gesperrt

  • Artikel
  • Diskussion

Bern – Der frühere Schweizer Radprofi Pirmin Lang ist von der Disziplinarkammer für Dopingfälle von Swiss Olympic wegen der Verstrickung in ein international tätiges Dopingnetzwerk für 18 Monate gesperrt worden. Die für sämtliche Sportarten und jegliche Funktionen im Sport weltweit geltende Sperre gilt rückwirkend ab dem 19. Februar 2020, als die provisorische Sperre begann. Lang hat die Sperre also bereits verbüßt. Dies wurde am Mittwoch bekannt.

Der 36-jährige Lang hatte ein umfangreiches Geständnis abgelegt. Der ehemalige Fahrer des einstigen World-Tour-Teams IAM Cycling bestätigte gegenüber Antidoping Schweiz die Beschaffung, Anwendung und den Besitz verbotener Substanzen, die Anwendung von Eigenblutdoping in mehreren Fällen sowie die versuchte Vermittlung von Lieferanten für Dopingmittel. Lang war Teil des Aderlass-Netzwerks um den deutschen Sportarzt Mark S., das im Umfeld der Nordischen Ski-WM im Jahr 2019 in Seefeld aufgeflogen war. (APA/sda)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte