Plus

Tiroler DTM-Pilot Auer: „Beim Re-Start machst dir in die Hose“

James Bond, Le Mans und Stallorder: Tirols Motorsport-Aushängeschild Lucas Auer nahm sich Zeit für die TT und reflektierte über die abgelaufene Saison im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM).

  • Artikel
  • Diskussion
Zwei Siege, vier Podestplätze: Die Saison 2021 war eine gute für den Kufsteiner Lucas Auer.
© imago

Vor etwas mehr als drei Wochen endete das DTM-Jahr am Norisring. Wie viel Pause haben Sie sich seither gegönnt?

Lucas Auer: Körperlich habe ich eigentlich nur eine Woche Pause gemacht. Seither läuft bereits wieder die Saisonvorbereitung, eventuell steht das ein oder andere Rennen über den Winter an. Das ist aber noch nicht spruchreif. Und aktuell steht alles im Zeichen der Vertragsgespräche für die kommende DTM-Saison.

Aber die Intensität ist in der Nebensaison schon etwas geringer.


Kommentieren


Schlagworte