Plus

Wogen glätten bei Pflege-Gipfel: Debattiert wurde laut ARGE genug

Gesundheitslandesrätin Leja will nach rundem Tisch mit Gewerkschaften Pflege-Forderungen vertiefend prüfen. ARGE Altenheime fordert endlich Taten ein.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Gewerkschaften gingen mit ihren Pflege-Forderungen kürzlich bereits in Innsbruck auf die Straße.
© Böhm

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Gleich vier Gewerkschaften samt ÖGB-Tirol-Vorsitzendem Philip Wohlgemuth nahmen gestern auf Einladung von Gesundheitslandesrätin Annette Leja (VP) im Landhaus an einem runden Tisch in Sachen Pflege Platz. Sozusagen eine Art Mini-Gipfel. Einer, der die mittlerweile verhärtete Fronten aufbrechen sollte. Die Gewerkschaft zeiht die Politik nämlich der Untätigkeit. Weil es in der Pflege – trotz offenkundigen Personal-Notstands und auf dem Tisch liegender Forderungspakete (ÖGB und Arbeiterkammer) – noch immer keine konkreten und nachhaltigen Lösungsinitiativen gebe, die TT berichtete.


Kommentieren


Schlagworte