Entgeltliche Einschaltung
Plus

Krankenhaus Zams ist an Belastungsgrenze und klagt über aggressive Besucher

Das Krankenhaus in Zams kämpft mit Belastungsgrenzen. Die vierte Welle sei heftiger als erwartet. Ein 35-köpfiges Team ist rund um die Uhr im Einsatz. Wegen aggressiver Besucher musste mehrmals die Polizei gerufen werden.

  • Artikel
  • Diskussion
Intensivmediziner Walter Hasibeder (l.) und der ärztliche Leiter Ewald Wöll erwarten steigende Patientenzahlen im Spital der Oberländer.
© Wenzel

Landeck, Zams – Im Sommer herrschte noch „Normalbetrieb“ am Zammer Krankenhaus St. Vinzenz. Ab September ging es Schlag auf Schlag. „So rasch und so heftig haben wir die vierte Corona-Welle diesen Herbst nicht erwartet“, schilderten die Primarärzte Walter Hasibeder und Ewald Wöll am Mittwoch in einer kurzen Arbeitspause. „Täglich kommen zwei neue Patienten dazu.“

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung