Frau in Wiener Spitalspark tot aufgefunden, Fremdverschulden möglich

Die 31-Jährige war seit Mittwoch aus psychiatrischer Abteilung des Krankenhauses abgängig. Eine Obduktion wurde angeordnet.

  • Artikel
  • Video
Die Frau wurde im Park des Krankenhauses Nord tot aufgefunden.
© HANS KLAUS TECHT

Wien – Mitarbeiter des Krankenhauses Nord in Wien-Floridsdorf haben Donnerstagfrüh eine Frau tot im Park des Spitals aufgefunden. Sie versuchten noch, die 31-Jährige wiederzubeleben. Da das nicht möglich war, brachten sie die Patientin des Spitals in den Schockraum, wo aber nur mehr der Tod festgestellt werden konnte. Laut Polizeisprecher Markus Dittrich war die Auffindungssituation für die Ermittler so unklar, dass sie Fremdverschulden nicht ausschlossen.

Daher wird der Leichnam nun obduziert, ein Ergebnis soll in den kommenden Tagen vorliegen. Dittrich zufolge handelte es sich bei der 31-Jährigen um eine Patientin, die auf der psychiatrischen Abteilung des Spitals untergebracht und seit Mittwoch abgängig gemeldet war. Sichtbare Hinweise für ein Fremdverschulden oder gar Verletzungen gab es nicht, sagte der Polizeisprecher auf Anfrage. Wie und warum die 31-Jährige von der Abteilung verschwunden ist und ob sie sich eventuell in Begleitung befand, war Gegenstand von Ermittlungen. (APA)

📽️ Video | Tote Frau auf Spitalsgelände entdeckt

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte