Plus

Vorbehaltsflächen sind für Innsbrucks BM Willi „wieder im Spiel“

Im neuen Jahr wird Innsbrucks Stadtchef einen neuen Anlauf nehmen, um Grundstücke für den sozialen Wohnbau zu gewinnen.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Innsbrucks BM Georg Willi ist einmal mehr bei einer Pressekonferenz um Symbolik bemüht: Zwei schwarze Spielfiguren, stellvertretend für die ÖAAB-Gemeinderäte, wechselten die Seiten.
© Grüne

Innsbruck – In Sachen Aktionismus sind Innsbrucks Grüne selten um eine Idee verlegen. Nach der an dieser Stelle bereits mehrfach durchgekauten Budgettorte holte man gestern ein Tipp-Kick-Spielfeld aus dem Keller. Und veranschaulichte damit, dass wenige Grundbesitzer vielen Menschen mit Wohnbedarf gegenüberstehen. Dass es überhaupt zum Pressetermin kam, lag an der Steilvorlage des ÖAAB-Flügels in der Innsbrucker ÖVP. Der hatte, wie berichtet, die Vorbehaltsflächen wieder ins Spiel gebracht. Ein Ball, den Bürgermeister Georg Willi natürlich liebend gerne aufnahm.


Kommentieren


Schlagworte