Frühstart in die Wintersaison im Skigebiet Hochfügen im Zillertal

  • Artikel
  • Diskussion
Als eines der ersten Nicht-Gletscher-Skigebiete läutet Hochfügen den Start der Wintersaison schon dieses Wochenende ein.
© Hochfügen

Fügenberg, Obergurgl – Im Zillertaler Skigebiet Hochfügen können Wintersportler schon heute die ersten Schwünge im Schnee machen. „Aufgrund der überraschend ergiebigen Neuschneemengen Anfang November öffnen wir zwei Lifte und knapp sieben Pistenkilometer für den Wochenend-Betrieb“, sagt Geschäftsführer Helmuth Grünbacher. Am Berg liegen rund 80 Zentimeter Neuschnee.

Die Gondeln des 8er-Jet Hochfügen und die Sesselbahn Waidoffen eröffnen heute die Saison. Während der Zillertaler Bergpass erst ab 13. November gültig ist, können Snowcard-Besitzer mit Ski und Snowboard schon jetzt die verschneiten Hänge hinunterfahren. Aufgrund aktueller Entwicklungen werden in Hochfügen bereits vor Gültigkeit der 3-G-Verordnung die Covid-Maßnahmen kontrolliert. Die Aufstiegsrouten für Tourengeher sind laut Grünbacher noch nicht geöffnet und somit nicht lawinengesichert – die Benützung erfolgt auf eigene Gefahr. Für Tourengeher steht ein eigener Parkplatz zur Verfügung.

Traditionell früh startet auch Gurgl in die Skisaison: Am 18. November lockt Gurgl mit einem vielseitigen Öffnungsprogramm – u. a. mit einem Formationsflug des Red Bull Skydiving Teams. (TT)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte