Betrunkener schlug und würgte seine Frau in Wien-Ottakring

Die verletzte Frau flüchtete in eine nahegelegene Polizeiinspektion. Auch gegenüber den einschreitenden Beamten verhielt sich der 41-jährige Mann äußerst aggressiv.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© Getty Images\/iStockphoto

Wien – Ein Betrunkener hat am späten Freitagabend in Wien-Ottakring seine 38-jährige Frau in der gemeinsamen Wohnung geschlagen und gewürgt, sowie sie dann aus dem Appartement geworfen. Die leicht verletzte Betroffene flüchtete daraufhin in eine nahegelegene Polizeiinspektion. Die Beamten betreuten die Frau, während Kollegen zu der Wohnung im Bereich Sandleitengasse fuhren, wo sie auf den betrunkenen 41-jährigen österreichischen Staatsbürger trafen.

Laut Polizeisprecher Christopher Verhnjak war der Mann auch den Polizisten gegenüber ausgesprochen unkooperativ und aggressiv, als sie ihn mit den Vorwürfen konfrontierten. Letztlich attackierte er sogar einen Beamten mit Stößen. Er wurde daraufhin festgenommen. Außerdem sprachen die Polizisten ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus.

Die Wiener Polizei wies in dem Zusammenhang erneut darauf hin, dass sie Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt ist und keine Gewalt, gleichgültig in welcher Form, dulde. Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05-77-22) sind rund um die Uhr besetzt. Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an. (APA)


Schlagworte