Plus

Bürgerlich oder adelig? Streit um Namen führte zu Gerichtsurteil

Etappensieg für Ischgls Tourismuschef Alexander von der Thannen beim Verfassungsgerichtshof: Dieser hebt die Streichung des Namensbestandteils „von der“ vorerst auf.

  • Artikel
  • Diskussion (4)
Bauer oder König, bürgerlich oder adelig: Die "von der Tannens" weisen darauf hin, dass ihr Name auf eine Flurbezeichnung zurückgeht. Das Höchstgericht hat die Streichung von "von der" vorerst aufgehoben, es muss noch einmal geprüft werden.
© iStock

Von Peter Nindler

Innsbruck, Ischgl – Für die Familie des Ischgler Hoteliers und Tourismus- obmannes Alexander von der Thannen ist es eine Frage der Ehre. Und der Identität. Das Problem: der Namensbestandteil „von der“ im Familiennamen. Eine Entscheidung der Behörde vom November des Vorjahres hat nämlich weitreichende Konsequenzen. Denn plötzlich war das „von der“ weg.

Oder wie es juristisch korrekt heißt: Der Name von zwei Mitgliedern der Familie von der Thannen wurde im Personenstandsregister behördlich berichtigt. Weil es sich um einen unzulässigen adeligen Namenszusatz handelt, wie die Behörde argumentiert. Bürgerlich oder adelig, das ist jetzt die Frage.


Kommentieren


Schlagworte