Plus

Harter Anbindung an B169: Warten auf Lücke im Stau

Taleinwärts fahrend müssen Harter bei der geplanten Umfahrung Fügen die Gegenfahrbahn queren. Eine Fügener Familie sieht sich benachteiligt.

  • Artikel
  • Diskussion
Unten die jetzige B169 in Fügen, die zur Gemeindestraße wird, darüber die neue Umfahrung mit der Anbindung nach Hart. So wenige Autos wie auf der Visualisierung gab es auf der B169 nur im Lockdown.
© Land Tirol

Von Angela Dähling

Fügen, Hart – Wie sinnvoll ist die geplante Umfahrung Fügen? Das fragen sich einige Zillertaler, zumal das riesige Straßenbauprojekt das Stauproblem auf der B169 Zillertalstraße mildern, aber nicht lösen kann. Ein TT-Leser aus Hart macht nun auf ein Problem der geplanten Anbindung Hart beim neuen Straßenprojekt aufmerksam.


Kommentieren


Schlagworte