Plus

Erst außerhalb von Tirol mit dem Erfolg auf einer Wellenlänge

Gelernt in Innsbruck, gekrönt in Linz: Der EM-Dritte Bernhard Reitshammer steht sinnbildlich für den Status quo im Tiroler Schwimmsport. Der Absamer suchte wegen fehlender Optionen wie viele andere das Weite.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Wie ein Fisch im richtigen Becken: Der zum ASV Linz abgewanderte Tiroler Bernhard Reitshammer holte sich am Sonntag über 100 Meter Lagen das historische EM-Bronze.
© gepa

Von Roman Stelzl

Innsbruck – Dort wo Tirol draufsteht, soll in Wahrheit viel Oberösterreich drinstecken? Sieht aus wie Etikettenschummel. Doch so einfach ist die Sache im Falle Bernhard Reitshammer nicht. Der EM-Dritte von Sonntag schwamm ja bis zu seinem 22. Lebensjahr in Innsbruck, ehe 2016 der Wechsel in den Osten zum ASV Linz folgte. Der oberösterreichische Schwimmverband führt Reitshammer ebenso wie den Innsbrucker Simon Bucher stolz als einen seiner Olympiazentrum-Athleten – was ist nun richtig?


Kommentieren


Schlagworte