Plus

Scharfe 2G-Kontrollen in Innsbrucker Lokalen

Derzeit überprüfen Polizei und MÜG die Einhaltung der 2G-Regeln in den Innsbrucker Lokalen. Von über 200 kontrollierten Gästen musste nur einer das Gasthaus verlassen.

  • Artikel
  • Diskussion (11)
Die Kontrollen in den Innsbrucker Lokalen führen vorwiegend die Fußstreifen durch.
© Böhm

Von Thomas Hörmann

Innsbruck – Zwei MÜG-Mitarbeiter sicherten den Eingang ab, um Gäste am plötzlichen Aufbruch zu hindern. Sechs Polizisten überprüften inzwischen die 2G-Nachweise der Lokalbesucher. Am Montag kein Einzelfall in der Innsbrucker Innenstadt. Bereits wenige Stunden nach dem Inkrafttreten der verschärften Covid-Bestimmungen kontrollierten Polizei und Stadtmagistrat in mehreren Innsbrucker Gastbetrieben deren Einhaltung. „Insgesamt wurden über 200 Personen überprüft“, bestätigt Innsbrucks Stadt-Polizeikommandant Roman Giner die Schwerpunktaktion. Das Ergebnis sei durchaus erfreulich gewesen. „Nur ein Gast musste aus dem Lokal gewiesen werden“, sagt der Polizeichef.

Insgesamt wurden über 200 Personen überprüft. Nur ein Gast musste aus dem Lokal gewiesen werden.
Romed Giner (Polizeikommandant)

Kommentieren


Schlagworte