Achenseer bringen sich bei Öffi-Treff ein

  • Artikel
  • Diskussion
In verschiedenen Arbeitsgruppen konnten die Achenseer ihre Anliegen und Ideen beim Öffi-Treff diskutieren und einbringen.
© VVT

Eben a. A. – Wie wichtig der öffentliche Verkehr gerade auch abseits des Inntals ist, zeigte der große Andrang beim Öffi-Treff am Achensee. Die Leute aus der Region hatten dabei die Möglichkeit, mit LHStv. Ingrid Felipe und Mitarbeitern des VVT über ihre Wünsche, Anregungen und Probleme rund um die öffentliche Mobilität am Achensee zu sprechen.

„Die Öffi-Nutzerinnen und -Nutzer sind ein wesentlicher Sensor für die Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs – ohne ihre Vorschläge und Erfahrungen können wir das Angebot nicht passend adaptieren“, sagte LHStv. Felipe. Laut VVT-Geschäftsführer Alexander Jug wolle man damit langfristig auch zum Umstieg auf die Öffis motivieren.

Für die Gemeindebürger rund um den Achensee waren vor allem die Randzeiten ein großes Thema. Man wünscht sich dort ein größeres Angebot – oder teils überhaupt eines. Besonders abends gebe es noch Ausbaupotenzial. Auf vielen Linien wünschen sie sich zudem eine höhere Taktung. Die Achenseebahn wurde zwar angesprochen, könne laut Felipe aber nicht ins Konzept aufgenommen werden, da sie nicht als öffentliches Verkehrsmittel gelte.

Positiv angemerkt wurde von vielen die Sauberkeit im Bus und die Freundlichkeit der Fahrer. Eine spannende Entwicklung sind für viele auch mögliche Alternativen zum starren Fahrplan. Der VVT arbeitet an Pilotprojekten und die Achenseer zeigten sich überzeugt von der Idee, dass nicht immer der große 50-Sitzer unterwegs sein muss, manchmal reiche auch ein kleinerer Bus oder eine Art öffentliche Mobilität auf Abruf, wie es bereits im Defereggental angeboten wird.

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

In Arbeitsgruppen wurden die Anliegen der Achenseer besprochen. Die Ergebnisse daraus fließen in die Mobilitätsplanung im Zuge der Neuausschreibung ein. (TT, emf)


Kommentieren


Schlagworte