Plus

Reuttes Hotelprojekte ähneln einer Fata Morgana

BM Salchner ruft zu einem „Employer Branding“ für die gesamte Region auf. Denn ohne qualifizierten Zuzug sei alles gefährdet.

  • Artikel
  • Diskussion
Seit mehreren Jahren gibt es am Linz-Textil-Areal Pläne und Beschlüsse für ein Hotel samt Residenzen am Lech. Zur Umsetzung kam es bisher nicht. Schotterflächen wechseln sich immer noch mit Grasbüscheln ab.
© Helmut Mittermayr

Von Helmut Mittermayr

Reutte – Immer wieder wurden im Lauf der vergangenen Jahre im Reuttener Gemeinderat Hotelprojekte angesprochen, die bei der Gemeinde eingereicht wurden oder bei denen zumindest die Möglichkeit einer Realisierung abgeklärt wurde. Zur Umsetzung ist es bei keinem Neubauprojekt gekommen. Ganz im Gegenteil. Mit Schwarzem Adler und Krone haben zwei Häuser zugesperrt. Aktuell gibt es in Reutte nur noch drei Hotels – Mohren, Goldener Hirsch und Ammerwald.


Kommentieren


Schlagworte