Plus

Einstimmiges Votum der Bundesvorstehung für Geisler

Die Bundesvorstehung des Tiroler Bauernbunds hat Obmann Josef Geisler für die Wiederwahl vorgeschlagen. Erstmals wird es eine Obmann-Stellvertreterin geben.

  • Artikel
  • Diskussion
Der amtierende Bauernbundobmann Josef Geisler wurde einstimmig für die Wiederwahl als höchster ÖVP-Bauernvertreter vorgeschlagen.
© Kristen

Von Peter Nindler

Innsbruck – Es ist keine Überraschung, doch im Tiroler ÖVP-Bauernbund sorgt es für Klarheit. Schließlich sind die Bauern die Wahlkampflokomotive der ÖVP in Wahlkämpfen. Und spätestens Anfang 2023 wird in Tirol ein neuer Landtag gewählt. Geht es nach dem Bauernbund, soll Josef Geisler weiterhin sein politischer Spitzenmann in der künftigen Landesregierung sein. Die Bundesvorstehung, so heißt der Vorstand im Bauernbund, hat den Agrarreferenten und Landeshauptmannstellvertreter nämlich einstimmig für die Wiederwahl zum Bauernbundobmann am 8. Dezember vorgeschlagen.


Kommentieren


Schlagworte