Schwazer SPÖ blickt nach vorn

  • Artikel
  • Diskussion
Eva Beihammer (l.), Victori­a Weber, Rudi Bauer treten bei den Kommunalwahlen an.
© Fankhauser

Schwaz – Voller Energie will das neue Schwazer SPÖ-Team in die Gemeinderatswahl starten. Wie berichtet, hat sich die Liste für Parteifreie geöffnet und startet mit dem Namen „Team Zukunft“ durch.

Dass Michael Kirchmair, SPÖ-Urgestein und ehemaliger Vizebürgermeister, nun auf der ÖVP-Liste antritt, quittiert man nur mit einem Achselzucken. Man wolle sich aufs eigene Team fokussieren. Und das steht nun zum Großteil fest: Hinter der Spitzenkandidatin und derzeitigen Vizebürgermeisterin Victoria Weber folgen Rudi Bauer und Eva Beihammer. Auf Platz 4 steht ein neues Gesicht: Bastian Hechenblaickner, Vorsitzender der jungen SPÖ in Schwaz.

Auf Platz 5 und 6 werden bald zwei Parteifreie gewählt. Dahinter folgen dann Verena Gabriel, Martin Dapont und Ursula Berger. Jeder hat seine Schwerpunktthemen. Hervor sticht Verkehrsplaner Dapont, der viel Expertise mitbringt: Er würde als Erstes das scheibchenweise Ändern von Tempobeschränkungen oder Parkraum beenden und ein „richtiges“ Gesamtkonzept erarbeiten. (emf)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte