Narren starten lautstark in die Faschingszeit

  • Artikel
  • Diskussion

Jenbach, Schwaz – In ganz Tirol bleibt heute der Faschingsbeginn ruhig. In ganz Tirol? Nein, die beiden Hochburgen Jenbach und Schwaz setzen sich der tristen Zeit zur Wehr und starten mit lautem Jubel in die Faschingszeit.

Denn am 11.11. wird traditionell um 11.11 Uhr die vierte Jahreszeit eingeläutet. Und das lässt sich die Schwazer Faschingsgilde nicht nehmen: „Prost Salbe“, heißt es heute Vormittag im Café Innside. Dort verrät Narrenbürgermeisterin Verena I., dass es heuer erstmals eine Faschingszeitung geben wird. Ein Vorschaublatt wird bei der üblichen Tour quer durch die ganze Stadt und all ihre Lokale verteilt.

In Jenbach ticken die Uhren etwas anders. Da lädt die Narrengilde Tengl Tengl um 19.19 Uhr ins Café Oimrausch zum geselligen Beisammensein. Den 11.11. geräuschlos verstreichen zu lassen, kommt für sie nicht in Frage. „Ha! Sicher nicht, wir lassen es krachen“, sagt Obmann Christian Amrainer. Neben der Planung für die anstehende Saison gibt es einen wichtigen Test zu absolvieren. „Gott sei Dank ist die neue Schluckimpfung gegen Corona am 11.11. erstmals erhältlich. Unser Jenbacher Naz wird sie als Testperson erproben“, sagt Amrainer. Positiv sei, dass auch die 2. und 3. oder auch 4. Tengl-Tengl-Schluckimpfung bereitstehe. Laut Amrainer wird die 2-G-Regel wie vorgeschrieben am Eingang kontrolliert.

Eines haben die beiden Gilden gemeinsam: Sie blicken mit viel Humor ihrer Lieblingszeit entgegen. (emf)


Kommentieren


Schlagworte