15:0-Schützenfest! WSG Tirol zauberte gegen die U18 der Tiroler Akademie

  • Artikel
  • Diskussion
WSG-Jungprofi Justin Forst (r.) tobte sich mit vier Treffern gegen seine alten Akademie-Kollegen aus.
© WSG Tirol/Silberberger

Wattens – Ohne drei Teamspieler (Thomas Sabitzer, Stefan Skrbo und Zan Rogelj) – dafür feierten Goalie Ferdinand Oswald und Innenverteidiger Felix Bacher ihr Comeback – zeigte die WSG Tirol am Samstag im Gernot-Langes-Stadion beim Probegalopp gegen das U18-Team der Fußball-Akademie Tirol viel Feuer: Am Ende stand es nach Treffern von Justin Forst (4), Markus Wallner und Felix Kerber (je 3) sowie Leon Klassen, Bacher, Bror Blume, Valentino Müller und Mario Andric 15:0 (8:0).

„Das Spiel hat vollständig seinen Zweck erfüllt. Wir haben 15 Tore gemacht, sogar noch einiges an Chancen liegen gelassen. Der Trainingszweck war es, im letzten Drittel offensive Lösungen zu suchen und zu finden. Das ist uns gelungen. Der Auftritt war okay und es hat sich keiner verletzt“, verabschiedete WSG-Cheftrainer Thomas Silberberger gestern Mittag seine Elf in einen freien Sonntag. Morgen beginnt die Vorbereitung aufs WAC-Heimspiel.

„Es sind schon noch zwei Welten, das haben die Jungs gesehen“, hoffte AKA-Leiter Roli Kirchler als Beobachter auf einen positiven Lerneffekt. (lex)


Kommentieren


Schlagworte