Mesnerhaus in Mieming: Die Kunst, sich in der Natur zu finden

  • Artikel
  • Diskussion
Charlotte Friedls Donau-Betrachtungen: zu sehen im Mesnerhaus in Mieming.
© Hauser

Mieming – Es ist eine Reise zurück in die Kindheit, welche die 1933 in Wien geborene und seit 1979 in Wildermieming lebende Künstlerin Charlotte Friedl mit malerischen Mitteln angetreten ist und deren Ergebnis sie unter dem Titel „INNS -SCHWARZE MEER“ im Kunst-Werk-Raum Mesnerhaus in Mieming präsentiert. Gedanklich folgt die Wotruba-Schülerin dem Lauf ihres Lieblingsflusses, der Donau, und macht Station an Orten tief empfundener glücklicher Momente.

Dass sich als Künstlerin in der Kriegs- und Nachkriegszeit das Leben mitunter alles andere als von seiner Butterseite zeigte und es eine Kunst war, von der Kunst zu leben, scheint vergessen. Im Resümee ihres Lebens, das von der Kunst als Lebenselixier angetrieben wurde, überwiegt das positiv Erlebte.

Dass es Friedl nicht um eine Dokumentation geographischer Gegebenheiten geht, versteht sich von selbst. Es ist die Beziehung zwischen Künstler und Landschaft, die es für sie darzustellen gilt. Letztlich ist es ein Sich-Finden in der Natur. Verinnerlichte Impressionen wandelt sie zu phantasievollen Sehnsuchtsorten der inneren Ruhe. Symptomatisch für die Malerei von Friedl ist der Aufbau des Bildes durch sich gegenseitig steigernde Farbfelder, eine Konstruktion mit den Mitteln der Farbe. Form, Maß, Proportion, alles scheint der Sehnsucht nach dem naturhaft Ursprünglichen unterworfen. Der Künstlerin geht es um eine Bildmacht als Resultat des Gesehenen, Gedachten und intuitiv Empfundenen. Ihre Kunst kommt aus den tiefsten Gründen eines subjektiven Weltverständnisses, geprägt von Emotionen und dem Wissen um einen geheimnisvollen Urgrund. Letztlich sind es erfundene Bildlandschaften, die man als Betrachter mit dem eigenen Leben zur Deckung bringen kann. (hau)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte