Plus

Nach der Anreise wegen 2G gleich wieder aus Tux abgereist

In Tux herrscht Hochsaison und Ausnahmezustand: Wegen der plötzlich geltenden 2-G-Regel reisten viele ungeimpfte Urlauber vorzeitig ab.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Im Tuxertal ist derzeit Hochsaison.
© TVB Tux-Finkenberg/Johannes Sautner

Von Angela Dähling

Tux – „Wir reisen ab.“ Diesen Satz hörte man vor genau einer Woche nicht selten von Nächtungsgästen in Tux. In Tirols einzigem Ganzjahresskigebiet, dem Hintertuxer Gletscher, herrscht seit Wochen Hochbetrieb. Auch die Beherbergungsbetriebe in Tux sind sehr gut gebucht. „Gäste reisten am Freitag, 5. November, an und dann teilte die Regierung uns abends mit, dass Ungeimpfte ab Montag in kein Restaurant und nicht mehr beherbergt werden dürfen. Daher sind viele, auch mit ungeimpften Teenagern, gleich wieder abgereist“, schildert Hermann Erler, Geschäftsführer der TVB Tux-Finkenberg.

Der Touristiker ist genervt und spricht von einer ganz speziellen Woche, die nun hinter ihm liegt: „Es ist eine Frechheit: So was wird Freitagabend verkündet und gilt mit Montag. Am Wochenende ist dann keiner für Nachfragen erreichbar. Aber bei uns liefen die Telefone heiß.“ Der Infofluss sei extrem schwach. „Wir an der Front müssen Antworten haben. Aber wir haben sie nicht.“


Kommentieren


Schlagworte