„Nörsacher Teich“: Gefährdetes Naturjuwel lebt wieder auf

  • Artikel
  • Diskussion
Der Alpen-Kammmolch soll besser geschützt werden.
© Revital Naturraumplanung

Nikolsdorf – Gute Nachrichten für Naturliebhaber: Das landschaftliche Juwel und Naturdenkmal „Nörsacher Teich“ in der Gemeinde Nikolsdorf wird um 380.000 Euro revitalisiert. Damit soll die Artenvielfalt gestärkt werden.

So hat dort zum Beispiel der Alpen-Kammmolch, der in ganz Europa stark gefährdet ist, sein Zuhause. Der Teich hat es nicht leicht, liegt er doch genau in einem Zwickel zwischen der Drautalbundesstraße B100 und der Nikolsdorfer Landesstraße.

Geplant ist ein neues Biotop, das über Leiteinrichtungen und Durchlässe für Amphibien mit dem Teich verbunden ist. Damit sollen die Tiere davon abgehalten werden, in Richtung der viel befahrenen Straßen zu wandern. Zusätzlich werden einige verlandete Teile des Teichs freigemacht, die Wasserfläche wird wiederhergestellt. Und ein Gerinne, das Schadstoffe von Feldern einbringt, wird verlegt.

„Der Nörsacher Teich in Osttirol ist aus tierischer und pflanzlicher Sicht ein ganz besonderes Ökosystem“, sagt LHStv. Ingrid Felipe. Es sei wichtig, diesen Lebensraum seltener und besonderer Lebewesen zu schützen. (co)


Kommentieren


Schlagworte