Ende der Totalsperre der L76 zwischen Landeck und Fließ in Sicht

  • Artikel
  • Diskussion

Landeck, Fließ – „Es ist alles im Plan, es schaut gut aus. Wir hoffen, dass wir die größten Schwierigkeiten überwunden haben“, erklärt Günter Guglberger, Chef des Brücken- und Tunnelbaus beim Land. Seit eineinhalb Jahren ist die L76 zwischen Landeck und Fließ wegen des Baus der Schlossgalerie gesperrt – mit 11. Dezember soll die wichtige Verbindungsstrecke ins Obergricht und auf den Reschen wieder für den Verkehr geöffnet werden. Vorläufig einspurig und nur in Richtung Landeck. Derzeit gibt es keine weiteren Verzögerungen. Die lockeren Felsmassen über der Baustelle, die 2020 für die Verlängerung der Sperre sorgten, wurden inzwischen gesichert oder abgetragen.

Die Fertigstellung der Galerie ist für den Spätsommer/Herbst 2022 geplant, so Guglberger. Aktuell schafft man es, zwei Galerieabschnitte pro Woche zu betonieren – und hofft, dass das auch mit fließendem Verkehr funktioniert. Wegen der Bauarbeiten muss die Straße auch nach dem ersten Öffnungsschritt am 11. Dezember weiterhin zweimal pro Woche gesperrt werden, betont er. (mr)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte