„Die Goldene Schindel“ holt die besten Musikvideos auf die Leinwand

  • Artikel
  • Diskussion
Unter goldenen Schindeln: Gitarrist Chris Hauser spielte zum Auftakt des ersten Musikvideo Festivals am Balkon des Goldenen Dachls.
© Rumpold

Innsbruck – Barcelona hat ein großes, Berlin hat eines – und seit 2021 auch Innsbruck bzw. Österreich: ein eigenes Festival für Musikvideos. Und das, obwohl die Hochzeit musikalischer Clips und der Sender MTV längst vorbei sind. Gleichzeitig hat sich das Musikvideo aber als Kunstform etabliert. Diesem Umstand will nun auch der Verein Legends of Rock (LoR) Tribut zollen. Mit „Die Goldene Schindel“ geht Anfang Dezember das erste österreichische Musikvideo Festival über die Bühne.

Eine Idee, die es ohne Corona wohl kaum gegeben hätte. LoR hat sich die Förderung heimischer Musik auf die Fahnen geschrieben – ob und wie dieses Engagement auch mit eingeschränkter Live-Kultur erbracht werden kann, versucht der Verein gerade herauszufinden.

Wenn es nach den VeranstalterInnen geht, kann man sich das Festival als Hybrid zwischen Live-Musik, Diskussion und Filmvorführung vorstellen. Der Austragungsort: das Metropol Kino. Der Bewerb wird dort im Zentrum stehen. Über 200 Musikvideos aus der in- und ausländischen unabhängigen Szene wurden dafür eingereicht, berichtet LoR-Geschäftsführer Michael Klieber. Jetzt wird vorsortiert, erklärt er das Prozedere. Eine Fachjury wird dann 15 bis 20 Musikvideos für die Schlussauswahl vorschlagen.

Zu sehen ist diese Shortlist am 4. Dezember im Kinosaal, während außerhalb Live-Musik zu hören sein wird und nebenan diskursive Veranstaltungen – etwa eine Diskussion zur Rolle der Frau in Musikvideos – abgehalten werden. Beim Grande Finale werden schlussendlich die drei besten Produktionen ins Scheinwerferlicht gerückt. Zwei „Goldene Schindeln“ für jeweils eine internationale bzw. eine regionale Produktion sowie eine „Hölzerne Schindel“ für „Bizarres“ sind die Objekte der Begierde. Letztere wird für besonders eigenwillige Videos vergeben.

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Durchaus ausgefallen inszenierte übrigens auch LoR den Auftakt zum Festival Mitte September: Gitarrist Chris Hauser eroberte dafür den Balkon des Goldenen Dachls. In einem symbolischen Akt wurde parallel eine Goldene Schindel an den LoR übergeben. Und das Festival damit feierlich eröffnet. (bunt)

Infos


Kommentieren


Schlagworte