Plus

2G-Kontrollen am Christkindlmarkt in Innsbruck: Poltern, Punsch und Polizei

„Impfnachweis, bitte“: Stichprobenartig kontrolliert die Polizei den Teil-Lockdown. Das finden manche „bitter nötig“, andere sprechen von einem „Polizeistaat“.

  • Artikel
  • Diskussion
Polizeikontrollen am Christkindlmarkt in der Innsbrucker Altstadt.
© Rita Falk

Von Anna Haselwanter

Innsbruck – Sechs Polizisten stehen am Eingang der Innsbrucker Altstadt und besprechen den Einsatz. Bevor sie in Richtung Christkindlmarkt losgehen, wird noch einmal erklärt, was gleich kontrolliert werden soll. Seit gestern gilt der Lockdown für Ungeimpfte, wer keinen Eintrag im Impfpass hat oder genesen ist, muss „glaubhaft darlegen können, warum er das Haus verlassen darf“, ruft Romed Giner, Stadtpolizeikommandant von Innsbruck, seiner Mannschaft in Erinnerung. Drei Polizeiautos stehen hinter der Truppe, Menschen bummeln durch die Stadt.


Kommentieren


Schlagworte