Plus

Palfrader schlägt Alarm: 100 positive Fälle bei Elementarpädagogen

Tirols Bildungslandesrätin Beate Palfrader (VP) schlug bei „Tirol Live“ Alarm: Die Kindergärten sind am Limit, nur 55 Prozent des Personals sind geimpft.

  • Artikel
  • Diskussion (7)
Bildungslandesrätin Beate Palfrader (ÖVP) ist über die Corona-Entwicklung im elementarpädagogischen Bereich mehr als besorgt.
© Rudy De Moor

Von Peter Nindler

Innsbruck – 3520 positive PCR-Tests gab es in der Vorwoche an Österreichs Schulen, in Tirol wurden 248 Corona-Fälle gemeldet. Tirols Bildungslandesrätin Beate Palfrader (VP) ist zwar über diese Entwicklung besorgt, an einen erneuten Heimunterricht („Distance Learning“) verschwendet sie allerdings keinen Gedanken. „Ich habe dazu eine klare Position. Außerdem sind sich die Bildungsreferenten in den Ländern mit Minister Faßmann darüber einig, dass wir die Schulen offenhalten müssen“, erklärt sie bei „Tirol Live“.


Kommentieren


Schlagworte