Plus

Bundesrat für Peter Raggl Scharnier zwischen Bund und Ländern

Bis Ende Dezember führt Peter Raggl den Vorsitz im Bundesrat. Er sieht die Rolle der Länderkammer und ihrer Mitglieder als „Scharnier zwischen Bund und Ländern“.

  • Artikel
  • Diskussion
Peter Raggl (Bundesratspräsident und Bauernbunddirektor): „So wie ich das höre, stehen die Vorwürfe gegen Sebastian Kurz auf tönernen Füßen.“
© Thomas Böhm

Von Wolfgang Sablatnig

Wien, Innsbruck – Was bleibt von einem halben Jahr Vorsitz im Bundesrat, der Länderkammer des Parlaments? Der amtierende Präsident Peter Raggl (ÖVP) weiß, dass sechs Monate wenig Zeit sind, um nachhaltige Akzente zu setzen. Dennoch hofft er, dass eine von ihm veranstaltete Enquete zur Zukunft des ländlichen Raumes bleibende Ergebnisse gebracht hat. Überhaupt werde der Bundesrat unter seinem Wert geschlagen, sagt der Tiroler Bauernbunddirektor im Gespräch mit der TT.


Kommentieren


Schlagworte