Plus

Ein Dreikampf um Bürgermeisterwahl in Wängle bahnt sich an

Für die vorgezogenen Wahlen in Wängle gibt es gleich drei Bürgermeisterkandidaten.

  • Artikel
  • Diskussion
Florian Barbist, Renate Thurner und Christian Müller.
© Barbist, Mittermayr, Nikolussi

Von Helmut Mittermayr

Wängle – Wängle macht es am 9. Jänner vor, am 27. Februar folgen weitere 274 Tiroler Orte mit den Gemeinderatswahlen. Nicht gewählt wird in Innsbruck. Pfons, Matrei und Mühlbachl fusionieren mit Jahreswechsel 2021/22 und wählen erst später im Frühjahr.

In Wängle wurden die Neuwahlen durch die Auflösung des Gemeinderates Anfang Oktober notwendig. Die Mandatare „konnten“ nicht mehr mit BM Christian Müller und rissen ihn mit der Selbstauflösung des Gemeinderates mit sich fort. Müller will aber in jedem Fall wieder antreten, wie er auch gestern gegenüber der TT bekräftigte.


Kommentieren


Schlagworte