Plus

Ernst Schöpf bei „Tirol Live": Die Politik von Kinderkrippe bis zum Friedhof

Ernst Schöpf ist seit 36 Jahren Bürgermeister. Wie sich der Job in der Zeit verändert hat und was er noch alles vorhat, erzählte er in „Tirol Live“.

  • Artikel
  • Diskussion
Gewohnt wortgewaltig stand Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf in „Tirol Live“ Rede und Antwort.
© Rita Falk / Tiroler Tageszeitung

Von Marco Witting

Innsbruck – Gemeindeverbandspräsident. Seit 36 Jahren Bürgermeister. Eine echte Marke. Ernst Schöpf bezeichnet sich selbst als „Fossil“, wenn es um die Erfahrung in der Kommunalpolitik geht. Und gleich vorweg: Ob er im Februar 2022 bei der Gemeinderatswahl noch einmal antritt, das ließ er gestern auch bei „Tirol Live“ offen. Seine Überlegungen dazu seien noch nicht abgeschlossen, sagte er in typischer Schöpf-Manier. Er lebe im Moment. Und der Ötztaler sagte auch, dass er an seiner Bekanntheit in seiner Heimatgemeinde Sölden wohl nicht mehr arbeiten müsse und die „Segnungen“ den Menschen auch noch im Jänner versprechen könne.


Kommentieren


Schlagworte