21-Jähriger zündete drei Autos in Innsbrucker Tiefgarage an

Bei Löschversuchen verletzte sich eine Passantin. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro.

  • Artikel
Für das Feuer soll ein 21-Jähriger verantwortlich sein.
© Zeitungsfoto.at

Innsbruck – Ein Brandstifter war in der Nacht auf Samstag in der Tiefgarage eines Innsbrucker Mehrparteienhauses am Werk, berichtet die Polizei: Der 21-Jährige soll gegen 3.40 Uhr externe Zündquellen an drei Autos angebracht haben. Eine Passantin zog sich bei dem Versuch, die Flammen zu löschen, Verbrennungen zweiten Grades an den Händen zu.

Die Innsbrucker Feuerwehr rückte mit 22 Mann an und konnte den Brand schließlich löschen, dabei war schwerer Atemschutz im Einsatz. Laut Polizei entstand ein Schaden im hohen fünfstelligen Bereich. Den 21-Jährigen erwartet eine Anzeige. (TT.com)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte