Hofmann und Hickersberger coachten Rapid zurück auf Siegerstraße

Unter dem Interims-Trainerduo feierte Rapid einen 1:0-Heimsieg gegen Altach. Salzburg kam zuhause gegen die Admira nicht über 0:0 hinaus. Ried ist nach einem 1:0 gegen Hartberg Vierter.

  • Artikel
  • Diskussion
Verteidiger Filip Stojkovic (Rapid/l.) war für den Siegtreffer gegen Altach verantwortlich.
© HERBERT PFARRHOFER

SK Rapid Wien – SCR Altach 1:0 (0:0)

Die Premiere von Steffen Hofmann und Thomas Hickersberger als Interimstrainerduo von Rapid ist geglückt. Im ersten Spiel nach der Ära von Dietmar Kühbauer feierten die Hütteldorfer am Samstag einen 1:0-Heimsieg gegen SCR Altach und schafften vor den Sonntagspielen der 15. Runde in der Bundesliga den Sprung auf Rang fünf. Damit konnten auch die Fans zufriedengestellt werden, die aufgrund des Lockdowns ab Montag wohl zum letzten Mal vor Weihnachten ins Stadion durften.

Rechtsverteidiger Filip Stojkovic sorgte vor einer Minuskulisse von nur 8900 Zuschauern dafür, dass Rapid nach zwei Pflichtspiel-Niederlagen auf die Siegerstraße zurückkehrte. Zu Hause wurde hingegen der Erfolgslauf fortgesetzt, da gab es im vierten Bewerbspiel in Folge drei Punkte. Damit glückte auch die Generalprobe vor dem Heimspiel gegen West Ham United in der Europa League, in dem im Aufstiegsrennen nur ein Sieg zählt.

Nicht ins Gewicht fiel ein vergebener Elfmeter von Ercan Kara (85.) in Überzahl, da Noah Bischof in der 59. Minute nach VAR-Intervention des Platzes verwiesen wurde. Für den Vorletzten Altach, im "Hinspiel" noch 2:1-Sieger, war es die zweite Niederlage en suite.

⚽ Bundesliga, 15. Spieltag

🟢 Samstag

  • SV Ried - TSV Hartberg 1:0 (1:0). Tor: 1:0 (35.) Bajic
  • Red Bull Salzburg - FC Admira 0:0
  • Rapid Wien - SCR Altach 1:0 (0:0). Tor: 1:0 (47.) Stojkovic. Rote Karte: Bischof (59./Foul/SCR)

🟢 Sonntag

  • Austria Klagenfurt - Austria Wien 14.30 Uhr
  • WSG Tirol - WAC 14.30 Uhr
  • Sturm Graz - LASK 17.00 Uhr

FC Red Bull Salzburg – FC Admira 0:0

Red Bull Salzburg hat am Samstag gegen die Admira daheim nur ein 0:0 erreicht. Der Tabellenführer blieb somit erstmals in dieser Saison ohne Bundesliga-Heimsieg und erstmals seit 43 Liga-Heimspielen ohne Torerfolg. Die geglückte Generalprobe vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag beim französischen Meister OSC Lille blieb somit aus.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

SV Ried – TSV Hartberg 1:0 (1:0)

Die SV Ried hat sich mit ihrem zweiten Bundesliga-Sieg hintereinander zumindest für einen Tag auf Tabellenplatz vier geschoben. Die Innviertler feierten am Samstag vor 2300 Zuschauern einen 1:0-Heimerfolg über den TSV Hartberg, das Goldtor erzielte Ante Bajic in der 34. Minute. Die Steirer fielen durch ihre zweite Niederlage en suite an die siebente Stelle zurück.

📊 Die aktuelle Tabelle der Bundesliga


Kommentieren


Schlagworte