Auto krachte in Innsbruck in Mauer: Lenker war alkoholisiert, Beifahrerin verletzt

Der Mann prallte in der Anton-Rauch-Straße in Mühlau gegen eine Böschungsmauer. Das Auto kippte daraufhin um und schlitterte in ein parkendes Auto. Ein weiteres Fahrzeug wurde beschädigt.

  • Artikel
Das Auto landete auf dem Dach.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Innsbruck – In der Nacht auf Sonntag kam es in der Anton-Rauch-Straße im Innsbrucker Stadtteil Mühlau zu einem Verkehrsunfall.

Gegen 1 Uhr war ein 43-Jähriger mit dem Auto in nördliche Richtung stark betrunken und zu schnell unterwegs. Er fuhr auf den Gehsteig und prallte gegen die dortige Böschungsmauer.

Das Auto kippte um, schlitterte die Straße entlang und prallte gegen ein parkendes Auto, das in weiterer Folge auf ein weiteres Auto geschoben wurde.

Der Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt, seine 39-jährige Beifahrerin zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach der Erstversorgung in die Klinik Innsbruck gebracht.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten war die Anton-Rauch-Straße etwa eine Stunde für den Verkehr gesperrt. (TT.com)


Schlagworte