Plus

Doppel-Weltmeister Lamparter: „Habe meinen Traum jetzt schon erreicht“

Johannes Lamparters Stern ging vor einem Jahr in Ruka (FIN) auf. Nach Doppel-WM-Gold nimmt der 20-jährige ÖSV-Kombinierer Olympia ins Visier.

  • Artikel
  • Diskussion
© Red Bull/Contentpool

Innsbruck – Doppel-Weltmeister in Oberstdorf und „Österreichs Aufsteiger des Jahres“. Für ÖSV-Kombinierer Johannes Lamparter ging es 2021 steil bergauf. Bevor die Olympia-Saison am Wochenende in Ruka (FIN) startet, feilte der 20-jährige Rumer am Bergisel an seiner Weltcup-Form und stand der TT Rede und Antwort.

In der Saisonvorbereitung sind Sie buchstäblich auf den Holzweg geraten und haben sich bei der Waldarbeit am Auge verletzt.

Johannes Lamparter: Mein Papa ist Förster und ich helfe ihm immer wieder im Wald. Dabei ist mir ein Holzsplitter ins Auge geraten. Leider habe ich keine Schutzbrille getragen, das nächste Mal weiß ich es. Mein Auge war angeschwollen, da habe ich fast wie ein Pirat ausgeschaut.

Im Sommer hat Sie eine Blinddarm-OP zurückgeworfen. Wie fit starten Sie in die Saison?


Kommentieren


Schlagworte