Plus

TT-Leitartikel: Ischgl oder zurück in die Zukunft

Das Strafrecht kann politische und behördliche Fehler nicht sanktionieren, außer sie passieren vorsätzlich. Der Schlussakkord zu Ischgl hält uns aber schonungslos vor Augen, dass das Corona-Krisenmanagement auch heute noch nicht funktioniert.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Peter Nindler

Leitartikel

Von Peter Nindler

Ischgl prägt nach wie vor den Beginn der Pandemie in Österreich. Emotional, politisch und in der Öffentlichkeit kontroversiell diskutiert. Der vom ehemaligen Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (VP) stammende Satz „Wir haben alles richtig gemacht“ klebt seither an den Schuhen der Tiroler Politik. Fast zwei Jahre später stecken wir bereits inmitten der vierten Corona-Welle und wieder im Lockdown. Was verbindet also den Paznauner Skiort, der sich über Jahrzehnte als Ballermann der Alpen und Après-Ski-Dorado touristisch positioniert hat und auf den sich im März und April 2020 weltweit 10.000 Corona-Infektionen zurückführen lassen, mit der aktuellen Situation und den täglich rund 15.000 Neuinfektionen? Vor allem eine Kette von Fehleinschätzungen im Entscheidungsradius von Politik und Behörden.


Kommentieren


Schlagworte