Plus

Hitzig diskutiertes Gesetz: Nächster Anlauf für Baumschutz in Tirol

Begriff „Privat“ im Antrag ans Land für ein Baumschutzgesetz erweist sich als Stolperstein. Für den Umweltanwalt ist ein Gesetz aufgrund der vielen Konflikte und aus ökologischer Sicht notwendig.

  • Artikel
  • Diskussion
Welcher Baum gefällt werden darf, soll per Gesetz geregelt werden.
© iStock/ lkordela

Von Wolfgang Otter

Kufstein – Die kommende Gemeinderatssitzung am 15. Dezember in Kufstein soll es richten. Nach einer Verschiebung der Abstimmung und einer von der Volkspartei vorgeschlagenen Überarbeitung soll endlich ein Antrag von der Festungsstadt aus in Richtung Innsbrucker Landhaus in Bewegung gesetzt werden. Die Rede ist von einem in Kufstein hitzig diskutierten Baumschutzgesetz. Nachdem es in der jüngsten Gemeinderatssitzung bereits alleine um den Antrag eine äußerst heftige Diskussion gab, wurde der Punkt zur Überarbeitung zurückgestellt. Wohl auch, um eine Kampfabstimmung zu verhindern, da sie ein fatales Signal Richtung Innsbruck gewesen wäre.


Kommentieren


Schlagworte