Entgeltliche Einschaltung
Plus

Neue Direktion Staatsschutz sucht Vertrauen: „Sie werden auch Glück brauchen“

Nachrichtendienst-Experte Siegfried Beer über die Herausforderungen für den neuen Staatsschutz. Wichtig sind Personal und Führungsqualität.

  • Artikel
  • Diskussion
Der neue DSN-Direktor Omar Haijawi-Pirchner.
© GEORG HOCHMUTH

Von Wolfgang Sablatnig

Wien – Den ersten Pluspunkt beim Grazer Historiker und Geheimdienstforscher Siegfried Beer hat sich die Führungsriege der neuen Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst schon geholt: Gemeinsam mit anderen Fachleuten war Beer ins Innenministerium eingeladen, um Direktor Omar Haijawi-Pirchner und dessen Stellvertreter kennen zu lernen. „Sie haben Interesse an der Wissenschaft. Das hat es früher so nicht gegeben.“ Dennoch bewertet Beer die Reform noch vorsichtig: „Die neue Struktur haut mich nicht vom Stockerl.“ Ob die Neuordnung gelingt, werde von den handelnden Personen abhängen – und vom Glück.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung