Plus

Sechs Listen in den Startlöchern: Neustift ist heiß umkämpft

Während in Neustift mindestens vier Personen um das Bürgermeisteramt rittern – darunter erstmals eine Frau –, gibt es in Schönberg bislang noch keinen Kandidaten.

  • Artikel
  • Diskussion
Im Stubaital stehen die Kandidaten für die Gemeinderatswahl in den Startlöchern.
© TVB Stubai

Von Denise Daum

Innsbruck – Im Stubaital formieren sich die Gruppen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2022. In mehreren Gemeinden kündigt sich ein Umbruch an.

Neustift ist nicht nur die größte, sondern auch die am stärksten umkämpfte Gemeinde im Stubaital. Bürgermeister Peter Schönherr zieht sich nach 18 Jahren aus der Gemeindepolitik zurück, seine Liste „Junges Neustift“ übernimmt mit Franz Gleirscher ein politischer Newcomer. Im Tal ist er als Geschäftsführer der Serlesbahnen in Mieders und des Freizeitzentrums in Neustift kein Unbekannter, trat politisch aber bislang nicht in Erscheinung. Gleirscher geht als Bürgermeisterkandidat ins Rennen.


Kommentieren


Schlagworte