Plus

In Bari wohnt der Nikolaus: Mit allen heiligen Wassern gewaschen

Wo wohnt eigentlich der Nikolaus? In Bari, und zwar schon seit fast 1000 Jahren. Dabei ist er eigentlich ein gekidnappter Mittelalter-Promi, mit dem die italienische Adria-Stadt ihr sehenswertes historisches Zentrum nur zu gerne an jeder Ecke schmückt.

  • Artikel
  • Diskussion
An fast jeder Ecke der Altstadt und in vielen verschiedenen Formen findet man den Heiligen.
© Brünjes Stephan

Von Stephan Brünjes

An der Bushaltestelle am Corso Vittorio Emanuele II wacht der Nikolaus übergroß hinter den Wartenden, zwei Finger gespreizt zum Victory-Zeichen. Oder doch den Segen spendend? Seine Heiligenbildchen prangen blumenumkränzt über Torbögen in der Altstadt. Als Pixel-Puzzle ist der Nikolaus in einem plakatgroßen Mosaik an der Via Filippo Corridoni verewigt, und – ja – die bei uns in der Vorweihnachtszeit beliebten Klettermaxe-Nikoläuse klammern sich auch in Bari an die Fassaden.


Kommentieren


Schlagworte