Auto stürzte in Kematen über Böschung: Lenker (56) mit Bergeschere befreit

  • Artikel
Die Unfallstelle in Kematen.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Kematen – Bei einem Pkw-Absturz in Kematen ist am Sonntagnachmittag ein Einheimischer (56) verletzt worden. Der 56-Jährige war auf der Sellraintalstraße in Richtung Zirl bei der sogenannten Martinsbrücke plötzlich von der Straße abgekommen. Der Wagen rutschte über die angrenzende Böschung hinunter und blieb dort schwer beschädigt liegen.

Die Feuerwehr musste den Lenker mittels Bergeschere aus dem Wrack befreien. Der Verletzte wurde anschließend in die Innsbrucker Klinik gebracht. Warum er die Kontrolle über sein Auto verlor, ist nicht bekannt. (TT.com)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte