Schwangere mit erhöhtem Covid-Risiko: Klinik Innsbruck rät zur Impfung

Mutter und Kind sind gefährdet, wenn sich Schwangere mit Covid-19 anstecken. Fünf kritisch an Covid erkrankte werdende Mütter mussten alleine in den vergangenen zwei Wochen an der Klinik Innsbruck behandelt werden. GynäkologInnen raten dringend zur Impfung.

  • Artikel
  • Diskussion
Schwangere trifft in der Covid-Pandemie ein erhöhtes Risiko, auch für das ungeborene Kind kann es gefährlich werden.
© iStock

Innsbruck – „Eine COVID-Infektion bei Schwangeren bringt deutlich erhöhte Risiken für Mutter und Kind mit sich“, mahnt Alexandra Ciresa-König, Oberärztin an der Innsbrucker Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in einer Aussendung am Montag. Die Risiken sind ernst: Es geht dabei um „das Risiko der Atemnot mit schlechterer Sauerstoffversorgung aufgrund einer Lungenentzündung, das Risiko eine Behandlung auf der Intensivstation zu benötigen und das Risiko einer Frühgeburt“, so Ciresa-König, die auch Covid-Koordinatorin für die gynäkologischen Abteilungen Tirols ist.

Im Gegensatz dazu sei der in Österreich verwendete mRNA-Impfstoff unbedenklich, betont die Expertin. Das gelte sowohl bei Kinderwunsch, als auch in der Schwangerschaft oder Stillzeit. Seit Einführung der Impfung wurden international über 200.000 Schwangere, die eine Covid-Impfung erhalten haben, wissenschaftlich begleitet und mit ungeimpften Schwangeren verglichen. Es findet sich kein Unterschied in der Zahl der Schwangerschaftskomplikationen oder der Gesundheit der Kinder. Alle nationalen und internationalen gynäkologischen Fachgesellschaften, wie auch die WHO empfehlen daher die COVID-Impfung zum Schutz von Mutter und Kind.

Auch die Frauenklinik Innsbruck empfiehlt deshalb allen schwangeren und stillenden Frauen, sich ab der 14. Schwangerschaftswoche beim Arzt ihres Vertrauens oder in einer der öffentlichen Impfstraßen gegen COVID impfen beziehungsweise „boostern“ zu lassen. Sowohl die Grundimmunisierung als auch eine Drittimpfung, im Abstand von vier Monaten nach der zweiten Impfung, sind ab der 14. Schwangerschaftswoche zu empfehlen. (TT.com)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte