Dieb stahl Ziege Sissi in der Oststeiermark ihr Bärtchen

Der Ziege Sissi fehlten Montagfrüh die rund zehn Zentimeter langen Haare am Kinn. Eine Täterbeschreibung ist noch ausständig.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Ein Unbekannter schnitt der Ziege den Bart ab.
© APA/POLIZEIINSPEKTION ILZ

Großwilfersdorf – Ziege Sissi ist in der Nacht auf Montag in Großwilfersdorf in der Oststeiermark ihr Bart gestohlen worden: Ein unbekannter Täter hatte zwischen 4.00 und 6.00 Uhr der zutraulichen Geiß im unversperrten Stall die rund zehn Zentimeter langen Haare am Kinn abgeschnitten. "Eine Täterbeschreibung von Sissi und ihren Mitbewohnern konnte bislang jedoch nicht zustande gebracht werden", hieß es seitens der Landespolizeidirektion Steiermark.

"Ob hier Krampusse oder Perchten ihr Unwesen trieben oder es sich um einen ernst zunehmenden Fanatiker handelt, ist Gegenstand laufender Ermittlungen", so die Polizei. Laut den Besitzern hatten sie das zutrauliche Tier bis etwa 4.00 Uhr noch mit Bart gesehen, da sie wegen der nächtlichen Geburt eines Kalbes noch im Stall waren. Nach zwei Stunden Schlaf war der Bart plötzlich weg. Die anderen zwölf Ziegen, einige Kühe und Esel wurden offenbar verschont.

Der Landwirt erstattete Anzeige, denn es handelt sich streng genommen um Sachbeschädigung. "Die Geiß blieb jedenfalls unverletzt - auch ihr Bart dürfte ihr wieder ordnungsgemäß nachwachsen", schloss die Polizei ihren Bericht. Hinweise werden übrigens unter der Telefonnummer der Polizeiinspektion Ilz unter 059133-6222 entgegengenommen. (APA)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte