Brand bei Jenbacher Wohnhaus: Zwei Männer durch Rauchgase verletzt

  • Artikel
Zu dem Brand kam es in einem Zubau auf Kellerniveau. Rund 50 Einsatzkräfte waren mit Löscharbeiten beschäftigt.
© ZOOM.TIROL

Jenbach – Aus unbekannter Ursache kam es in einem Zubau eines Jenbacher Wohnhauses am Dienstagabend gegen 18 Uhr zu einem Brand. Zu diesem Zeitpunkt war laut Polizei niemand im Haus.

Als zwei Bewohner – ein 30-Jähriger und ein 35-Jähriger – das Haus betraten, erlitten sie durch den beißenden Rauch im Gebäude Verletzungen unbestimmten Grades. Beide wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert. Die Freiwillige Feuerwehr sowie die Betriebsfeuerwehr der Firma Innio rückten mit sieben Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften an. Der Brand konnte erfolgreich gelöscht werden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht laut Polizei noch nicht fest, auch die Brandursache ist unklar. Sie soll am Mittwoch von Brandermittlern geklärt werden. (TT.com)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte