Plus

Firmenslogans werden auch in Österreich zu Impf-Aufrufen

Nach deutschem Vorbild modifizieren nun österreichische Unternehmen ihre Werbesprüche im Kampf gegen die Pandemie.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Werbeslogans deutscher Firmen nun im Impf-Modus. Auch in Österreich machen viele Unternehmen bei der Kampagne mit.
© Antoni

Von Karin Leitner

Wien – In Deutschland haben schon 200 Unternehmen unter dem Hashtag #ZusammenGegenCorona eine Impfkampagne gestartet. Zu diesem Behufe haben sie ihre Slogans umgetextet. „Impfen. What else?“ heißt es von Nespresso. „Freude am Impfen“ postuliert BMW, ein „Come impf and find out“ kommt von Douglas, ein „Quadratisch. Praktisch. Geimpft“ von Rittersport.


Kommentieren


Schlagworte