Schwaz Handball Tirol verlor in der Wachau

  • Artikel
  • Diskussion

Schwaz – „Diese Niederlage ist bitter!“, sagte Spielmacher Gerald Zeiner nach der Schlusssirene und sprach damit seinen Mitspielern aus der Seele. Für Sparkasse Schwaz Handball Tirol setzte es Samstag im HLA-Meisterliga-Topspiel gegen UHK Krems eine 26:28-(16:12)-Auswärtsniederlage.

Die Tiroler forderten den Tabellenführer und galoppierten in der ersten Hälfte davon, mussten sich aber im Finish doch noch geschlagen geben. „Wir haben uns leider nicht belohnt, waren zu nervös und haben mit vielen Fehlwürfen den möglichen Sieg hergegeben“, meinte Topscorer Zeiner (6 Tore). Die Tiroler bleiben damit in der Tabelle auf Platz sechs, nächsten Samstag geht es auswärts gegen Westwien. (ben)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte