Entgeltliche Einschaltung

Tiroler Feiertag in der AVL

  • Artikel
  • Diskussion
Nadia Brindlinger gab sich mit VC Tirol keine Blöße.
© Böhm

Ried im Innkreis, Innsbruck – Drei Spiele, drei Siege – die Tiroler Volleyball-Teams durften am Samstag die Fäuste ballen. Und die Hypo-Herren landeten mit dem klaren 3:0-Erfolg (23, 17, 25) in der AVL beim favorisierten Ried/Innkreis sogar den ersten Auswärtssieg, der Selbstvertrauen für das heutige Gastspiel in Hartberg gab.

Entgeltliche Einschaltung

Jubeln durfte auch TI-wellwasser-volley-Obmann Michael Falkner nach dem knappen 3:2-Heimsieg (-16, 17, -16, 20, 10) seiner Mädels über Sokol/Post: „Es war ein lässiges Match, das mehrere hundert Zuschauer verdient gehabt hätte.“ Aufgrund des Lockdowns durften die Schaulustigen dem letzten TI-Heimspiel im Jahr 2021 nur via Livestream beiwohnen. Die virtuellen Zuschauer sahen ein Team, das auf die Niederlage in Salzburg die richtige Antwort gab.

Liga-Rivale VC Tirol feierte beim 3:0 (19, 22, 12) über Klagenfurt den sechsten Sieg im sechsten Heimspiel. (dale)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung