Plus

Historischer Backofen in Mieming: Wenn der „Chef“ glüht und der Teig spricht

Historische Holzbacköfen, die noch betrieben werden, sieht man in Tirol selten. Einer davon steht am Mieminger Plateau. Befeuert wird der Ofen aus dem 18. Jahrhundert einmal im Monat von zwei leidenschaftlichen Hobby-Brotbäckerinnen.

  • Artikel
  • Diskussion
Bei 220 Grad werden die Brotlaibe gebacken.
© Böhm Thomas

Von Andrea Wieser

Heute ist er der Chef“, sagt Brigitte Berger mit einem Augenzwinkern. Es ist kalt an diesem Dezembermorgen um acht Uhr früh. Sie steht vor ihrem Holzbackofen aus dem 18. Jahrhundert in Freundsheim bei Barwies auf dem Mieminger Plateau, streckt die Arme nach dem schon angefeuerten Bauwerk aus und weiß: Nur wenn sie heute den Gesetzen des alten Ofens folgt, wird sie ihm auch wohlschmeckendes Brot entlocken können. Denn „die ersten Versuche waren nicht sehr erfolgreich“, erinnert sie sich zurück an den Beginn.


Kommentieren


Schlagworte