Plus

Corona-Bonus auch für Rettungsdienste: Schwarz-Grün wendet sich an Bund

Schwarz-Grün bringt Dringlichkeitsantrag ein und will mit Bund verhandeln. Liste Fritz will Polizei integrieren.

  • Artikel
  • Diskussion
Schwarz-Grün will vom Bund einen Einsatz-Bonus für Rettungskräfte erreichen. (Symbolfoto)
© kristen-images

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – In der heute startenden Landtagssitzung dreht sich vieles ums Geld. Schließlich steht ein Doppelbudget zur Beschlussfassung an. Jedoch auch abseits davon steht das Finanzielle da oder dort im Mittelpunkt. So bei einer Handvoll an dringlichen Anträgen gleich mehrerer Fraktionen, die zur Abstimmung kommen sollen.

Erst vor wenigen Tagen hat die schwarz-grüne Landesregierung wie berichtet einzelne Sofortmaßnahmen auf Schiene gebracht, um die Pflege aufzuwerten. Neben einem Pflege-Stipendium, mit welchem die Pflegeausbildung attraktiviert werden soll, wurden auch 500.000 Euro/Monat für einen Corona-Bonus (Ärzte und Pflegekräfte auf Klinik- und Heimstationen; Okt. 2021 bis April 2022), abhängig vom Ausmaß der Beschäftigung, losgeeist. Dass hier die mobile Pflege ausgeklammert wurde, hat für Ärger gesorgt.


Kommentieren


Schlagworte